BRANDING & DESIGN I 3 MIN. LESEZEIT

Ein kurzer Crashkurs:
Corporate Design – die Basics

MAY 24, 2020

VERFASST VON:

SERAP

Marketing – ein unumgängliches Instrument

Corporate Design, Corporate Identity etc. sind Begriffe, die in der Marketing-Szene oft verwendet werden. Dies kann auf den ersten Blick verwirren. Ist aber in Wirklichkeit nicht so kompliziert. Das Corporate Design ist im Prinzip das, was Ihrem Unternehmen ein Wiedererkennungspotenzial gibt und sie aus der Menge hervorstechen lässt. Somit ist sie unerlässlich für Kundenbindung und Kundenakquisition.

Die Basics – was ist eigentlich Corporate Design?

Laut Wikipedia, ist Corporate Design ein Teilbereich der Corporate Identitity, beschreibt das Erscheinungsbild des Unternehmens und beinhaltet das gesamte einheitliche Auftreten des Unternehmens. Einfach formuliert bedeutet das: es ist der individuelle „Kleidungsstil“ ihres Unternehmens. Der rote Faden, der sich durch das Design ihrer Logos, Flyer, Webseiten, Unternehmenskleidung, Maskottchen etc. zieht. Das sorgt für ein einheitliches Auftreten und lässt ihr Unternehmen auch beim bloßen Anblick bestimmter Farb- oder Formkombinationen wiedererkennen.

Coporate Identity vs. Corporate Design

Die Corporate Identity ist der Überbegriff, der Ihr Unternehmensdesign, Ihre Unternehmensphilosophie, Ihre Unternehmenskultur etc. – also alles andere, was Sie als Unternehmen ausmacht – zusammenfasst. Für kleine bis mittlere Unternehmen aber, reicht es meist aus die Identität auf das Corporate Design zu beschränken.

Was sind die Bestandteile eines Corporate Designs?

Das Logo kommt hier natürlich zuerst in den Sinn. Es ist das Markenzeichen Ihres Unternehmens und kommt in all Ihren Produkten und Kommunikationsmitteln zum Einsatz. In einem zweiten Schritt müssen Firmenfarben, Schriftarten und Designelemente konkretisiert werden. Abgerundet wird dieses visuelle Orchester durch die Berufsbekleidung Ihrer Mitarbeiter, die Gestaltung Ihrer Büros, Autobeklebungen etc. Wichtig ist hier, dass jeder Schritt durch denselben Grafiker gestaltet bzw. aktualisiert wird, damit alles schön miteinander harmoniert.

Warum ist das alles so wichtig?

Für den Kunden

Man kleidet sich nicht nur wegen der optischen Ästhetik in einem bestimmten Stil. Zumeist möchte man durch ein individuelles Erscheinungsbild eine gewisse Idee, Haltung und Philosophie vermitteln. Der Business-Style vermittelt Souveränität, der Hippie-Style hingegen Freiheit. Die Basis für das Corporate Design stellt somit die Unternehmensphilospohie und – kultur dar. Mit dem richtigen Design wird so die richtige Zielgruppe erreicht und die gewünschte Botschaft vermittelt. Das sorgt dafür, dass im Kopf des Kunden ein Image entsteht, das mit Ihrer Marke verbunden wird. Das steigert natürlich den Wiedererkennungswert Ihres Unternehmens und sorgt dafür, dass sie im Meer an Angeboten auffallen. Eine starke Kundenbindung und die Kreation einer soliden Stammkundschaft, die sich mit Ihren Werten identifiziert und unterstützt, sind somit garantiert.

Für Ihr Unternehmen

Das Corporate Design ist nicht nur für eine gute Kommunikation nach aussen von Bedeutung. Sie fördert auch die Wahrnehmung und Loyalität der eigenen Mitarbeiter. Sie fördert tagtäglich unbewusst die Zusammengehörigkeit und Identifikation mit den Werten Ihres Unternehmens. Für das interne Branding der Unternehmensphilosophie und -kultur können T-Shirts, Kappen, Kugelschreiber und Tassen eigens designed werden. Ergänzt wird all das durch die Gestaltung der Büros und Arbeitsplätze.

DIESEN ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN:
DIE LETZTEN BEITRÄGE

Das ist kein gewöhnliches Formular